Samstag, 29. Oktober 2016

WAS ICH VON MEINER MUTTER IN SACHEN SCHÖNHEIT GELERNT HABE

Bereits als kleines Mädchen war ich begeistert wie meine Mutter sich morgens im Bad geschminkt hat. Ich liebe ihre immer perfekt lackierten roten Fingernägel, den Duft eines edeln Parfums der sie umgibt, die High Heels auf denen sie grazil Tag aus Tag ein ihre Erledigungen macht.
Im Teeniealter bewunderte ich ganz besonders ihre makellose Haut und fing an genauestens darauf zu achten wie sich meine Mutter pflegt, welchen Pflegeritualen sie nachgeht.



Heute stelle ich euch die wichtigsten Dinge vor

Lauf gerade
Achte darauf nicht wie ein Seemann zu laufen. Setze schön einen Fuß vor den anderen als würdest du auf einer Linie balancieren.

Weniger ist mehr
Kaufe qualitativ gute Kleidung, lieber ein paar Schuhe weniger dafür welche auf denen du gut und bequem laufen kannst.

Pflege deine Hände und Füße
Deine Hände sind dein Aushängeschild, deine Visitenkarte. Halte die Fingernägel sauber, welche Form und Farbe du auch bei deinen Nägeln bevorzugst, achte darauf dass sie alle die gleiche Länge haben.
Selbiges gilt für Füsse, allerdings sind hier lange Nägel nicht akzeptabel und Hornhaut ist im Sommer und im Winter nicht schön.

Immer, immer abschminken
Egal wie spät oder früh du ins Bett gehst, schminke dich immer ab. Die Haut muss atmen, das dick aufgetragenste Makeup der Welt kann deiner Haut nicht schaden, wenn es am Abend wieder runter kommt. Es müssen keine teuren Abschminkprodukte sein, wichtig ist, dass deine Haut Zeit zum Atmen bekommt. Sei stets gründlich dabei!

Die Haut konstant pflegen
Es bringt nichts wenn du einmal die Woche die teuerste Maske oder die beste Creme benutzt. Du musst deine Haut konstant jeden Tag pflegen.

Iss worauf du Lust hast
Alles ist erlaubt, nur nichts übertreiben. Sich ausschließlich von Obst und Gemüse zu ernähren is genauso schädlich wie jeden Tag Fast Food zu essen.

Trage Lippenstift
Ein Kosmetikutensil, das die Frauen im 19. Jahrhundert für sich entdeckt haben. Das Färben der Lippen wurde schon lange vor Christus vollzogen.
Wenn es für dich neu und ungewohnt ist beginne mit zarten Nudetönen und arbeite dich langsam an die kräftigeren Farben ran.


Wie du im Alter aussiehst, wie die Beschaffenheit deiner Haut ist, wieviele und wie tiefe Falten du hast ist zu 20% genetische Veranlagung und zu 80% Pflege und Lifestyle, Krankheiten ausgenommen. 
Pflege dich und deinen Körper, sei es mit einer gut riechenden Creme oder mit einem leckeren Essen. Verbanne schädliche Einflüsse und Gewohnheiten wie Rauchen oder Menschen die dir nicht gut tun aus deinem Leben. Und habe Spaß an dem was du tust!

xo, Nicole





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen