Montag, 18. Juli 2016

MEIN LEBEN MIT 4 KINDERN

Ich werde häufig gefragt wie ich das schaffe mit 4 Kindern mit einem so geringen Altersabstand und ob ich auch so gestresst bin und am Abend weiß was ich getan habe.

Zu erst einmal muss ich sagen dass ich einfach unglaublichen Spaß an und mit unseren Mäusen habe. Ich versuche die Zeit mit Ihnen in vollen Zügen zu genießen. 
Auch wenn der Alltag häufig vollgepackt ist mit Terminen, Hobbys, Hausaufgaben, Geburtstage usw. schaffe ich mir immer wieder Momente in denen ich die Kinder einfach nur beobachte, ihnen zuhöre, es genieße, dass sie bei mir sind.




Trotzdem weiß ich natürlich was ich an einem ganz normalen Tag mit unseren 4 Kindern getan habe und bin abends auch müde und freue mich darauf auf dem Sofa zu sitzen.

Ich glaube der Unterschied zu vielen anderen Eltern die ich im Alltag erlebe ist, dass wenn ich abends müde und erschöpft auf dem Sofa sitze ich darüber nachdenke wie toll unsere Kinder sind, wieviel Spaß wir am Tag hatten, welche Fortschritte unser Jüngster gemacht hat und welche Erlebnisse die Großen am Tag hatten. 
Für mich ist nicht die beste Stunde am Tag wenn sie friedlich im Bett liegen und schlafen oder einen Mittagsschlaf halten.
Mir bleiben am Ende des Tages immer die positiven Dinge in Erinnerung, ich quäle mich gedanklich nicht mit Trotzphasen und bockigem Verhalten, obwohl es diese auch zu genüge bei uns gibt.
Wir haben auch Kinder die sich auf den Boden werfen und brüllen, die im Supermarkt an der Kasse schreien weil sie einen Schokoriegel nicht bekommen oder die beim Samstagsshopping unheimlich Lust verspüren zu raufen während andere Passanten kopfschüttelnd daneben stehen.
Aber alles das bleibt in meinem Kopf nicht hängen, es sind wie Bilder die an mir vorbei ziehen, vielleicht weil ich der Meinung bin, dass dies oder jenes Verhalten einfach zum Kind sein gehört.
Ich erfreue mich daran wie unsere Kinder im Schuhgeschäft hintereinander her rennen, immer ein wachsames Auge auf den anderen haben, ich liebe das laute Lachen und Schreien wenn sie in unserem Garten ins Planschbecken springen, ich finde es toll mit ihnen in einen Kinder Indoor Spielplatz zu gehen und zu sehen mit welcher Freude und Ausdauer sie den ganzen Tag klettern und rennen und ich freue mich jede Woche darauf mit allen ins Schwimmbad zu gehen und zu sehen wie angstfrei sie sich im Wasser bewegen und wie sicher die Großen schon schwimmen können.

Es hat mir nie etwas ausgemacht nachts für einen Säugling aufzustehen, im Gegenteil, je mehr Kinder wir bekamen desto mehr habe ich die nächtliche Fütterung genossen, ganz alleine und in Ruhe mit dem neuen Mitglied unserer Familie zu sein.

Wir haben das unglaubliche Glück das unsere Eltern um die Ecke wohnen. 
Das macht natürlich viele Dinge einfacher, wir haben immer einen Babysitter für unsere Mäuse falls wir Lust haben am Abend mal aus zu gehen (was so ungefähr alle 6 Monate mal vorkommt). Übers Wochenende Freunde in München besuchen ist bei uns auch kein Problem.

Ich bin jede Minute dankbar dafür dass sie alle gesund sind.

Es ist so wunderbar dass sie sich so gut verstehen und lieben und für einander da sind und auf einander achten

Ich freue mich auf alle Zeiten die noch kommen, jede Zeit ist ganz besonders mit Kindern.


Ich glaube ich lebe das schönste Leben auf dieser Welt, dank unserer 4 Mäuse.



xo, Nicole




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen